Visuart

Kortárs festmények - aktuális tételeink


GOLOB, EGIBIUS

...... .- Ft
„Gen. Zwillinge”
ceruza-papír, 51x36,5 cm. - j.j.l.: Genegidius pecsét

ÉLETRAJZI ADATOK

GOLOB, EGIBIUS

Klagenfurt, 1931 - 2017. 08. 10.

Geboren 1931 in Klagenfurt, lebt und arbeitet in Wien; als freischaffender Grafiker und Zeichner tätig. Erlernter Beruf: Schriftsetzer, Studium an der Wr. Kunstschule bei Prof. Fabigan; Gastschüler an der Hochschule für Angewandte Kunst, weitere künstlerische Ausbildung mit Privatstudien. Ausstellungen und -beteiligungen im In- und Ausland, u.a.: Moskau, Tokio, Berlin, usw. Egidius Golob arbeitet spontan, zumeist ohne Korrektur. Mit der Zeichnung wächst eine eigenständige Fauna und Flora, die dem architektonischen Aufbau auf den Grund geht, die aber auch oft groteske Wucherungen oder abstrakte Beschränkungen erfährt. Golob ist ein immerfort Suchender, ein Zweifler, aber auch der Schalk steht ihm bei und beeinflußt seinen Strich. So entstanden in letzter Zeit Gnome, Portraits und Figuren, die ein karikaturistisches Ambiente aufweisen. Er lebt förmlich in dem, was er sammelt und in seinem Atelier anhäuft - leitet davon seine Welt ab, die er uns in den Grafiken und Zeichnungen zu erkennen gibt. In seinem druckgrafischen Werk ist der Bezug zum Werden und Vergehen - oft läßt er die Druckplatte durchätzen - besonders deutlich spürbar. Quelle: Atelier 3A (www.atelier3a.at)